Diese Seite wurde mit KI und maschinellem Lernen übersetzt.

(Pocket-lint) - Die FIFA hat angekündigt, dass alle Spiele der Weltmeisterschaft 2018 in Russland in Ultra HD und HDR gedreht werden. Einige Aufnahmen werden auch speziell für Virtual-Reality-Headsets und 360-Grad-Video-on-Demand erstellt.

Wer die Spiele in 4K HDR ausstrahlt, steht noch nicht fest. Einige Länder verfügen zwar über die Broadcast-Infrastruktur, um die Weltmeisterschaft in diesem Format zu zeigen, aber Großbritannien muss beispielsweise noch 4K terrestrisch einführen, geschweige denn HLG (Hybrid Log-Gamma) - das HDR-Format der Wahl für das Broadcast-Fernsehen.

Die BBC hostet derzeit Testaufnahmen von Planet Earth II im Ultra HD HLG-Format auf ihrem iPlayer-Dienst, die über unterstützende Fernseher angezeigt werden können, aber noch keine Pläne für eine tatsächliche, vollständige Ausstrahlung bekannt gibt. Vielleicht startet die Weltmeisterschaft?

  • Video-Schiedsrichter werden beim FIFA WM-Finale 2018 eingesetzt

ITV hingegen, das traditionell die Übertragungsrechte für die Weltmeisterschaft mit dem Beeb teilt, hat überhaupt kein Interesse an 4K-Sendungen gezeigt oder öffentlich gezeigt.

Und Sky, das einen voll funktionsfähigen 4K-Dienst in Sky Q hat und plant, HLG zu einem späteren Zeitpunkt hinzuzufügen, zeigt traditionell keine WM-Spiele.

Die FIFA hat erklärt, dass das System, mit dem die Weltmeisterschaft in Ultra HD HDR gedreht wurde, den Sendern eine Vielzahl von Formaten anbieten kann, darunter 1080i und 1080p. Unabhängig vom Sendestandard in Ihrem Land sollte es also immer noch gut aussehen.

Es wird 37 Kameras bei jedem Spiel geben, von denen acht über zwei UHD / HDR- und 1080p / SDR-Ausgänge verfügen. Weitere acht haben zwei 1080p / HDR- und 1080p / SDR-Ausgänge.

Hoffentlich werden die Sender in Großbritannien und den USA in mehr als sechs Monaten daran interessiert sein, erstere zu nutzen.

Schreiben von Rik Henderson.