Diese Seite wurde mit KI und maschinellem Lernen übersetzt.

(Pocket-lint) - In diesem Jahr wird es keine E3 geben .

Die weltweit größte Videospielshow ist das jüngste Opfer des Coronavirus-Ausbruchs. Der Veranstalter, die ESA, bestätigt, dass sie im Juni nicht mehr stattfinden wird.

In einer Erklärung auf der speziellen E3 2020-Website wurde die Entscheidung als schwierig, aber notwendig beschrieben: "Nach sorgfältiger Beratung mit unseren Mitgliedsunternehmen in Bezug auf die Gesundheit und Sicherheit aller in unserer Branche - unserer Fans, unserer Mitarbeiter, unserer Aussteller und unserer langjährigen E3-Partner - Wir haben die schwierige Entscheidung getroffen, die E3 2020 abzusagen, die für den 9. bis 11. Juni in Los Angeles geplant ist ", hieß es.

"Nach zunehmenden und überwältigenden Bedenken hinsichtlich des COVID-19-Virus waren wir der Meinung, dass dies der beste Weg ist, um in einer solch beispiellosen globalen Situation vorzugehen. Wir sind sehr enttäuscht, dass wir diese Veranstaltung nicht für unsere Fans und Unterstützer abhalten können. Aber wir wissen Es ist die richtige Entscheidung, basierend auf den Informationen, die wir heute haben. "

Angesichts der Tatsache, dass es Anzeichen dafür gibt, dass der Ausbruch des COVID-19-Coronavirus zu dieser Zeit im Westen seinen Höhepunkt erreichen könnte, ist dies ein verständliches Ergebnis.

E3 folgt anderen bekannten Spielen und Tech-Shows , die bereits verschoben oder aus dem Zeitplan gestrichen wurden.

Die Absage von SXSW wurde auch diese Woche bestätigt, und das folgte GDC (der Spieleentwicklerkonferenz in San Francisco). Wir haben auch den Mobile World Congress , den Genfer Autosalon, die Baselworld, Google I / O und einige andere verloren. Es bestehen sogar Zweifel, dass die Gamescom und die IFA im August bzw. September in Deutschland stattfinden werden.

In Bezug auf das, was auf der E3 2020 passieren sollte, wird der größte Rückschlag die erwartete Einführung der Xbox Series X sein . Xbox sollte eine große Show haben, nicht zuletzt dank der Abwesenheit von PlayStation zum zweiten Mal in Folge.

Xbox-Chef Phil Spencer hat jedoch getwittert, dass Pläne im Gange sind, ein Startereignis stattdessen digital zu streamen.

Schreiben von Rik Henderson.