Diese Seite wurde mit KI und maschinellem Lernen übersetzt.

(Pocket-lint) - Nintendo hat viele Träume verwirklicht, als es vor ein paar Wochen Super Mario 3D All Stars ankündigte und bestätigte, dass drei absolut beliebte klassische 3D Mario-Spiele in gestochen scharfer HD-Qualität auf den Switch kamen.

Zwischen dem Super Mario 64 des Nintendo 64, dem Super Mario Sunshine des GameCube und dem Super Mario Galaxy der Wii werden drei der berühmtesten Spiele des Firmenmaskottchens auf dem Switch eintreffen, und das hat allein schon genug Feierlichkeit ausgelöst.

Jetzt jedoch scheinen die Leute das Spiel vor seiner Veröffentlichung am Freitag in den Griff zu bekommen, und es wird ein wenig untersucht, wie Nintendo diese Spiele von drei älteren Konsolen auf seiner neuen Hardware zum Laufen gebracht hat.

Es scheint, dass in allen drei Fällen ein gewisser Grad an Emulation stattfindet und nicht ein vollständiger Port für die Architektur des Switch. Das ist nicht besonders überraschend, da es für Nintendo logischerweise die einfachste Möglichkeit ist, diese Spiele zum Laufen zu bringen, ohne dafür massive Ressourcen bereitzustellen.

Trotzdem ist es sehr aufregend, da es darauf hindeutet, dass Nintendo funktionierende Erstanbieter-Emulatoren für den Switch hat, auf denen N64-, GameCube- und Wii-Spiele ausgeführt werden.

Dies bedeutet, dass dies der Moment sein könnte, in dem wir auf die Anschlüsse klassischer Nintendo-Titel für den Switch gewartet haben, sei es über die Nintendo Switch Online-Mitgliedschaft wie NES- und SNES-Spiele oder einzeln über das eShop.

Es gibt schon seit einiger Zeit den Sinn, dass Nintendo sicherlich einen Plan für die Erweiterung seines Retro-Angebots haben muss, um zumindest den Nintendo 64, wenn nicht sogar neuere Generationen, einzubeziehen. Dies könnte zwar den Weg dafür ebnen, könnte aber auch noch eine Weile nicht in der alten Nintendo-Mode auftauchen.

Schreiben von Max Freeman-Mills.