Pocket-lint wird von seinen Lesern unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Partnerprovision. Mehr erfahren

Diese Seite wurde mit KI und maschinellem Lernen übersetzt.

(Pocket-lint) - Im Rahmen seines Beta-Testprogramms ändert WhatsApp einige Datenschutzoptionen in seiner App, damit Sie Ihren Online-Status verbergen können.

Wie Sie wissen, können Sie bei Nachrichten an Ihre Freunde, Kollegen und Bekannten deren "Zuletzt gesehen"-Status neben dem Profilfoto oben auf dem Bildschirm sehen. Mithilfe dieser Funktionen können Sie feststellen, ob jemand Ihre Nachrichten absichtlich nicht liest, selbst wenn er die Lesebestätigung ausgeschaltet hat.

In Zukunft wird es möglich sein, diese Funktion in den Privatsphäre-Einstellungen anzupassen. Wenn Sie zu WhatsApp-Einstellungen > Account > Datenschutz > Zuletzt gesehen navigieren, können Sie festlegen, wer Ihren Status "Zuletzt gesehen" sehen kann. Sie können ihn für alle oder nur für bestimmte Kontakte ausblenden.

WhatsApp testet diese Funktion schon seit einiger Zeit auf Android, aber jetzt wird sie auch auf iOS über das TestFlight Beta-Programm getestet.

Beste iPad-Apps: Der ultimative Leitfaden

WhatsApp fügt außerdem detailliertere Optionen für die Privatsphäre hinzu, sowohl für die Profilfotos als auch für den About-Bereich. Wenn du also mehr Privatsphäre brauchst, kannst du dich in Zukunft auf einiges freuen. Es gibt noch keine offiziellen Informationen darüber, wann diese Einstellungen für die breite Masse verfügbar sein werden oder ob sie überhaupt so weit sind. Schließlich handelt es sich in diesem Stadium nur um einen Betatest.

Schreiben von Adrian Willings.