Pocket-lint wird von seinen Lesern unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Partnerprovision. Mehr erfahren

Diese Seite wurde mit Hilfe von KI und maschinellem Lernen übersetzt, bevor sie von einem menschlichen Redakteur in Ihrer Muttersprache überprüft wurde.

(Pocket-lint) - Als Google das Pixel 6 auf den Markt brachte, stellte es auch eine neue Kamerafunktion namens Real Tone vor. Die Idee dahinter ist, dass es ein natürlicheres Ergebnis für eine Reihe von verschiedenen Hauttönen bietet.

Google war der Meinung, dass Fotos von Menschen mit einer anderen Hautfarbe als Weiß, unabhängig von der Dunkelheit und dem Farbton, oft nicht so aussehen, wie sie sollten. Oft sahen sie kontrastreich und verwaschen aus oder wiesen einen Grünstich auf.

Die Idee von Real Tone ist, dass die Haut natürlich beleuchtet aussieht und näher daran ist, wie die Haut mit dem bloßen Auge aussieht. Ursprünglich war die Funktion exklusiv für Pixel-Fotos gedacht, aber jetzt hat Google die Funktion auch für Google Fotos auf Android, iPhone und auf dem Desktop verfügbar gemacht.

Es gibt fünf neue Real Tone-Filter mit den Namen Playa, Honey, Isla, Desert und Clay. Hier erfahren Sie, wie Sie sie auf allen Ihren Geräten verwenden können:

So verwenden Sie Google Photos' Real Tone auf Android

Da es sich um eine Google-Plattform handelt, kann es etwas dauern, bis das Update auf Ihrem Android-Telefon erscheint. Sobald Sie jedoch die aktualisierte Version von Google Fotos installiert haben, folgen Sie den nachstehenden Schritten:

  1. Öffnen Sie die Google Fotos-App
  2. Wählen Sie das Selfie/Porträt, auf das Sie den Filter anwenden möchten
  3. Tippen Sie in der Symbolleiste auf "Bearbeiten" - das sieht aus wie drei Schieberegler/Fader
  4. Wischen Sie auf dem nächsten Bildschirm über die untere Leiste, bis Sie "Filter" sehen.
  5. Wählen Sie "Filter" und wählen Sie nun eine der Optionen "Echter Ton": Playa, Honig, Isla, Wüste oder Lehm
  6. Tippen Sie erneut auf den Filter, um die Stärke anzupassen.
  7. Tippen Sie auf "Anpassen", um weitere Bildeigenschaften einzustellen.

Es ist ein sehr einfacher Prozess, wenn Sie mit dem Ergebnis Ihres Hauttons auf Ihrer Smartphone-Kamera nicht zufrieden sind.

So verwenden Sie Google Fotos "Echter Ton" auf dem iPhone

Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie die neueste Version von Google Fotos auf Ihrem iPhone installiert haben. Wir haben die Funktion in Version 5.92 gesehen, aber wenn du im App Store nach Updates suchst, solltest du sie dort zum Download finden.

  1. Öffnen Sie die Google Fotos-App
  2. Wählen Sie das Selfie/Porträt, auf das Sie den Filter anwenden möchten
  3. Tippen Sie auf das Bearbeitungssymbol in der unteren Leiste, das wie drei Schieberegler aussieht
  4. Wählen Sie "Filter" aus den Optionen am unteren Rand des Bildschirms
  5. Wählen Sie nun entweder Playa, Honig, Isla, Wüste oder Lehm
  6. Tippen Sie erneut auf den gewählten Filter, um die Stärke anzupassen.
  7. Tippen Sie auf "Anpassen", um alle anderen Bildeigenschaften zu optimieren.

Einfacher kann die Bearbeitung nicht sein.

So verwenden Sie Google Fotos' Real Tone auf dem Desktop

Natürlich können Sie Google Fotos auch einfach über Ihren Webbrowser von einem Windows-, Mac- oder Chrome OS-Rechner aus aufrufen, indem Sie photos.google.com besuchen. Folgen Sie dann diesen Schritten:

  1. Öffnen Sie das Selfie oder Porträt, auf das Sie den Filter anwenden möchten
  2. Tippen Sie auf das Symbol "Bearbeiten", das wie ein Regler mit drei Schiebereglern aussieht.
  3. Als Standardeinstellung sollte nun "Farbfilter" ausgewählt werden. Falls nicht, klicken Sie oben links in der Seitenleiste darauf.
  4. Wählen Sie nun einen der Real Tone powered Filter: Playa, Honig, Isla, Wüste oder Lehm
  5. Stellen Sie den Schieberegler ein, um die Intensität des Filters zu erhöhen oder zu verringern.

Natürlich können Sie, wie bei den mobilen Apps, Helligkeit, Kontrast und Sättigung feineinstellen, indem Sie auf das Symbol "Grundeinstellungen" oben in der Leiste tippen.

Huawei Laptops, B&W Px7 S2 im Test und mehr - Pocket-lint podcast ep. 160

Schreiben von Cam Bunton. Bearbeiten von Britta O'Boyle.