Urkomische Bilder von Prominenten, die in Renaissance-Gemälde gephotoshoppt wurden

Dieses Gemälde stammt aus der Zeit um 1490, wurde aber jetzt mit einer Vision von Angelina Jolie aktualisiert. (Bildnachweis: Albrecht Dürer/hoosier64)
Das Originalbild war ein Porträt von Francisco Goya, einem berühmten spanischen Maler. Uns gefällt die neue Version mit Anthony Hopkins sehr gut. (Bildnachweis: Vicente López Portaña/underworth)
Ryan Reynolds passt irgendwie perfekt in das Thema dieser Gemälde im Renaissance-Stil. (Bildnachweis: Raffaello Sanzio/Leonardo Dias)
Wir haben ein echtes Faible für Emma Stone und irgendwie ist sie als Hofdame um 1625 noch großartiger. (Bildnachweis: Peter Paul Rubens/SheilaJames03)
Es ist eigentlich nicht allzu schwer zu glauben, dass Seth Rogan sich so verkleiden würde. Und er sieht auch noch fantastisch aus. (Bildnachweis: Giovanni Battista Moroni/Paulie Cashews)
Dieses ziemlich prächtige Porträt des berühmten deutschen Komponisten Richard Wagner wurde 1862 von Cäsar Willich geschaffen und zeigt jetzt stattdessen Hugh Laurie. (Bildnachweis: Cäsar Willich/Mandrak)
Dieses Gemälde von 1832 zeigt einen belesenen Mann von Bedeutung. Die aktualisierte Vision enthält einen fröhlichen Mel Gibson, der wahrscheinlich über ein gut geschriebenes Drehbuch gluckst. (Bildnachweis: Joseph Karl Stieler/MA1947)
Dieses Gemälde von 1597 zeigt einen jungen Gelehrten, der für ein Porträt posiert. Die moderne Neugestaltung zeigt den Schauspieler Jude Law mit einem verdammt prächtigen Bart. (Bildnachweis: Peter Paul Rubens/Mandrak)
Dieses Originalbild zeigte ein frühes Selbstporträt des Künstlers Michelangelo Merisi da Caravaggio. Jetzt nimmt Rowan Atkinson seinen Platz ein. (Bildnachweis: Michelangelo Merisi da Caravaggio/)
Ein klassisches Gemälde eines berühmten Generals verwandelt in eine neue Vision einer Berühmtheit. Leonard Nimoy sieht in voller Militärkleidung sicherlich ziemlich speziell aus. (Bildnachweis: George Dawe/Hidreley Diao)
Wir lieben es, wie majestätisch dieses Photoshopping Brad Pitt aussehen lässt, hier mit voller Militärausrüstung, Medaillen und allem anstelle von Prinz Pyotr Mikhailovich Volkonsky. (Bildnachweis: George Dawe/harun ar)
Unterhaltsame Tatsache Tom Cruise wollte eigentlich irgendwann in seinem Leben dem Priestertum beitreten, also ist dieses Photoshopping eigentlich ziemlich passend. (Bildnachweis: Diego Velázquez/JeremyC)
„Ein alter Mann im Militärkostüm“ und zeigt seinen Vater in voller Montur. Es wurde hier wunderbar aktualisiert und Patrick Stewart sieht großartig aus. (Bildnachweis: Rembrandt van Rijn/The Getty Center/JK640)
In einem ziemlich passenden Photoshopping hat ein Künstler dieses Gemälde von Ludwig van Beethoven transformiert, indem er den Pianisten mit Sir Mick Jagger vertauscht hat. (Bildnachweis: Joseph Karl Stieler/Dm2)
Es ist nicht zu leugnen, dass Gillian Anderson auf der Leinwand ziemlich umwerfend aussieht, aber was uns wirklich gefällt, ist die Mühe, die dieser Photoshop-Editor in die Optimierungen gesteckt hat. (Bildnachweis: Joseph Wright/Suedetess)
Das ursprüngliche Ölgemälde wurde 1526 vom deutschen Renaissance-Meister Albrecht Dürer angefertigt und wurde nun optimiert, um einen klug aussehenden Michael Cane darzustellen. (Bildnachweis: Albrecht Dürer/Mandrak)
Die neue Version zeigt einen lebenslustigen Christian Bale, der seltsamerweise eher wie ein wütender Vampir als wie ein entspannter Maler aussieht. (Bildnachweis: El Greco/ashurst)
Dieser zeigte früher Alexander von Humboldt - einen Universalgelehrten, Geographen, Naturforscher und Entdecker. Sein Konterfei wurde durch einen frechen Brad Pitt ersetzt. (Bildnachweis: Joseph Karl Stieler/dnunciate)
#}