Pocket-Lint wird von seinen Lesern unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Partnerprovision. Mehr erfahren

Diese Seite wurde mit KI und maschinellem Lernen übersetzt.

(Pocket-lint) - Wenn Sie ein ernsthafter Gamer sind oder einfach nicht genug von Gaming-Güte bekommen können, dann haben Sie zweifellos darüber nachgedacht, ernsthaftes Geld auf einem raffinierten Monitor auszugeben, um sich entweder einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen oder einfach weiter in die Gaming-Welt einzutauchen.

Es gibt viele Möglichkeiten und Sie haben möglicherweise Schwierigkeiten, den richtigen Monitor für Ihre Bedürfnisse und Ihr Budget zu finden. Keine Sorge, wir sind für Sie da. Wir haben mit allen möglichen Bildschirmen gespielt, um Ihnen eine Liste unserer Favoriten und der besten derzeit erhältlichen Gaming-Monitore zu präsentieren.

Welchen Monitor Sie wählen, hängt natürlich von Ihren Spielpräferenzen ab – bevorzugen Sie hohe FPS-Zahlen und eine ultraschnelle Bildwiederholrate? Oder vielleicht möchten Sie die allerbesten Grafiken, die Sie bekommen können. Wir haben eine Reihe von Monitoren ausprobiert, die zahlreiche Kästchen ankreuzen.

Wir haben auf diesen Bildschirmen gespielt, aber wir haben sie auch verwendet, um Netflix zu genießen, im Internet zu surfen und im Alltag zu arbeiten. Sie können also sicher sein, dass wir nur das empfehlen, was wir selbst verwenden würden.


Unsere Top-Auswahl ist das Samsung Odyssey Neo G9 . Es gibt auch andere Optionen, die es wert sind, in Betracht gezogen zu werden, wenn dies zu groß für Ihren Spielraum ist. Andere, die wir empfehlen würden, sind der Asus Rog Swift PG259QNR , der Samsung Odyssey G7 (32 Zoll) , der MSI Optix MAG272CQR und der AOC AG271UG 4K IPS Monitor .


Unser Leitfaden für den besten Gaming-Monitor, den Sie heute kaufen können

Pocket-lintBeste Gaming-Monitore Top 4K ultrawide und ultraschnelle Monitore zum Kauf von Foto 14

Samsung Odyssey Neo G9

squirrel_widget_5812222

Zum

  • Fantastisch immersives Super-Ultrawide-Gaming
  • Nützliche Funktionen wie Bild-für-Bild-Modus
  • Super HDR und lokale Dimmmodi
  • Satte Farben und hervorragendes Kontrastverhältnis

Gegen

  • Einige Dimmprobleme in Windows außerhalb von Spielen
  • Der Preis kann für viele zu schmerzhaft sein
  • Die schiere Größe des Dings

Spezifikationen:

  • Auflösung 5.120 x 1.440, Bildschirmkrümmung 1000R
  • sRGB-Abdeckung 125%, Bildwiederholfrequenz max. 240 Hz, 1 MS Reaktionszeit
  • HDR2000, 2.048 lokale Dimmzonen

Das Samsung Odyssey NEO G9 ist eine aktualisierte Version des 49-Zoll-Odyssey G9, das bereits großartig war, aber jetzt noch besser ist.

Der Odyssey NEO G9 verfügt über einige ernsthafte Spezifikationen, die das Spielen umwerfend gut machen. Dazu gehören Upgrades wie 2.048 lokale Dimmzonen, HDR 2000, Mini-LED-Display und vieles mehr.

Dieses 49-Zoll-Monster verfügt über ein Mini-LED-Display mit einem Seitenverhältnis von 32:9, einer Auflösung von 5120 x 1440, einer Reaktionszeit von 1 ms und einer Bildwiederholfrequenz von 240 Hz. Dies ist ein fantastisches Setup für Spiele, da es einen enormen immersiven Blick auf die Spielewelt mit wunderbarer peripherer Sicht bietet.

Es ist auch reaktionsschnell und rockt sowohl die G-Sync- als auch die Freesync-Kompatibilität. Für die Produktivität können Sie den Monitor auch in einen Bild-für-Bild-Modus versetzen und zwei Geräte für das Arbeiten mit geteiltem Bildschirm anschließen.

Natürlich braucht man bei solchen Spezifikationen eine leistungsstarke Grafikkarte , um die besten Frameraten zu erzielen. Technologien wie Nvidias DLSS können jedoch helfen, die Leistung zu verbessern. Während Raytracing wirklich dazu beitragen kann, das Erlebnis noch beeindruckender zu machen.

Wenn Sie Platz auf dem Schreibtisch haben, ist der NEO G9 eine unglaubliche Ergänzung für Ihren Gaming-Bereich und wenn Sie einmal Super-Ultrawide-Gaming erlebt haben, werden Sie nicht mehr wissen, wie Sie es zuvor geschafft haben.

Other gaming monitors to consider

Of course, our pick might be too much for some, whether because of the price tag or the enormous size of the thing. Don't worry, there are plenty of other monitors we'd recommend including a selection in more sensible sizes, specs and price ranges. 

Other gaming monitors to consider

Of course, our pick might be too much for some, whether because of the price tag or the enormous size of the thing. Don't worry, there are plenty of other monitors we'd recommend including a selection in more sensible sizes, specs and price ranges. 

Other gaming monitors to consider

Of course, our pick might be too much for some, whether because of the price tag or the enormous size of the thing. Don't worry, there are plenty of other monitors we'd recommend including a selection in more sensible sizes, specs and price ranges. 

Other gaming monitors to consider

Of course, our pick might be too much for some, whether because of the price tag or the enormous size of the thing. Don't worry, there are plenty of other monitors we'd recommend including a selection in more sensible sizes, specs and price ranges. 

Pocket-lintBeste Gaming-Monitore Top 4K Ultrawide- und Ultra-Fast-Monitore zum Kauf von Foto 13

Asus Rog Swift PG259QNR

squirrel_widget_4332300

Zum

  • Ernsthaft High-End-Spezifikationen für Gaming auf Profi-Niveau
  • Unterstützung für Nvidia Reflex Latency Analyzer
  • Einfach die FPS drücken, um die Bildwiederholrate optimal zu nutzen

Gegen

  • Viel kleiner als andere auf dieser Liste
  • Mächtig teuer

Spezifikationen

  • 24,5 Zoll 1920 x 1080 Display, 360 Hz Bildwiederholfrequenz, 1 ms Reaktionszeit
  • IPS-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung
  • 1000:1 Kontrastverhältnis, 10-Bit-Farbe, HDR10-Unterstützung, Nvidia G-SYNC
  • Nvidia Reflex Latency Analyzer

Dies ist der neueste Stand der Monitore mit ultraschneller Bildwiederholfrequenz. Ein schnelles 1080p-IPS-Display mit 1 ms Reaktionszeit, 360 Hz Bildwiederholfrequenz, HDR10, 10-Bit-Farbe und mehr. Es ist ein Monitor, der für professionelle Spieler und "professionelle eSports-Gamer" entwickelt wurde, mit einer zufriedenstellenden, butterweichen Grafik und einer hervorragenden Bildwiederholfrequenz, die Ihnen den Spielvorteil verschaffen sollte.

Zu den weiteren Highlights für uns zählt der integrierte Nvidia Reflex Latency Analyzer . Auf diese Weise können Sie die Latenz Ihres Systems und Ihrer Peripheriegeräte überwachen (vorausgesetzt, Sie haben die richtige Maus) und Probleme vermeiden, die Sie von den zufriedenstellendsten Gewinnen abhalten könnten. Es funktioniert, indem Sie eine kompatible Maus direkt an den Monitor anschließen und dann die Zeit verfolgen, die für die Registrierung Ihres Klicks benötigt wird. Klicken Sie mit der Maus und der Latenzanalysator verfolgt dann das resultierende Mündungsfeuer Ihrer Waffe in Spielen wie Rainbow Six Siege, Overwatch und mehr. Sie können diese GeForce Experience dann überwachen und optimieren, um die Leistung zu verbessern.

All diese Dinge zusammen ergeben einen ernsthaften Monitor für diejenigen, die das Beste von ihrem Display verlangen. Es hat eine große Farbgenauigkeit, gute Blickwinkel, aber vor allem ist es auch ultraschnell und flüssig. Wenn Sie Ihr Gaming ernst nehmen, ist dies der Monitor für Sie.

Pocket-lintBeste Gaming-Monitore Top 4K Ultrawide- und Ultra-Fast-Monitore zum Kauf von Foto 12

Samsung Odyssey G7 (32 Zoll)

squirrel_widget_4227453

Zum

  • Eine schöne Balance zwischen Funktionen und Spezifikationen
  • Ein perfekter Sweet Spot zwischen dem NEO G9 und den kleineren Monitoren in dieser Liste

Gegen

  • Wäre mit einem 4K-Display besser gewesen

Spezifikationen

  • 2.560 x 1.440 QLED mit 240 Hz Bildwiederholfrequenz und 1 ms Reaktionszeit
  • 31,5 Zoll sichtbarer Bildschirm, 1000R-Kurve, 16:9-Seitenverhältnis
  • G-Sync-kompatibel
  • HDR600, 95 % Farbraum, Quantenpunktfarbe

Das hervorragende Samsung Odyssey G7 ist die perfekte Wahl für Gamer, die ein 32-Zoll-Display mit einem Seitenverhältnis von 16:9 suchen, das eine Vielzahl von Kriterien erfüllt. Es verfügt über eine schnelle Bildwiederholfrequenz (240 Hz) und eine schnelle Reaktionszeit sowie einige beeindruckende Spezifikationen, darunter G-Sync-Kompatibilität, HDR 600 und eine zufriedenstellende 1000R-Kurve.

Es gibt zwei Versionen des G7, das kleinere 27-Zoll-Modell und diese 32-Zoll-Version. Wir haben beides ausprobiert und bevorzugen das größere Modell, da die Krümmung nicht so auffällig ist. Es bietet einige lebendige Farben, eine zufriedenstellende Grafik und all die Güte, die Sie von einem Bildschirm mit so hoher Bildwiederholfrequenz erwarten würden.

Weitere Highlights sind ein benutzerfreundliches Design mit einer einfachen Ein-Knopf-Bedienoberfläche und einem augenfreundlichen Modus, der das grelle blaue Licht ausblendet, wenn Sie nicht spielen. Die G7 kann auch im Hoch- und Querformat verwendet werden, was sie je nach Ihren Bedürfnissen schön und flexibel macht.

Dies ist eine großartige Option für diejenigen, die mehr von ihrem Bildschirm erwarten, aber nur begrenzten Platz haben oder nicht in ultrabreite Seitenverhältnisse einbrechen möchten.

Pocket-lintMSI Optix MAG272CQR 27-Zoll-Bild 1

MSI Optix MAG272CQR

squirrel_widget_247168

Zum

  • Ein schön abgerundetes Paket für das Geld
  • Hervorragende Gaming-Grafik
  • Fühlt sich trotz Kurve nicht klein an

Gegen

  • Bessere Spezifikationen sind für ein bisschen mehr erhältlich

Spezifikationen:

  • 27-Zoll-VA-Panel mit 2560 x 1440 (WQHD)
  • 165 Hz Bildwiederholfrequenz, 1 ms Reaktionszeit
  • 1500R Krümmung/li>
  • 300 nits Helligkeit, 3000:1 Kontraktverhältnis
  • 100 % sRGB, HDR- fähig, AMD FreeSync
  • 1x DP (1.2a), 2x HDMI (2.0b), 1x USB Typ C (DisplayPort Alternate)

Ernsthafte Gamer schwören auf 27-Zoll-Monitore. Kompakte, schnelle Bildwiederholfrequenzen, reaktionsschnelle Panels und mehr führen zu einem großartigen Spielerlebnis, das perfekt für schnelle Shooter oder kompetitive Gaming-Sessions ist.

Dieser MSI-Monitor vereint scheinbar eine Fülle fantastischer Funktionen und Spezifikationen in einem eleganten und erschwinglichen Paket. 1440p Auflösung, 165Hz Bildwiederholfrequenz, 1ms Reaktionszeit, HDR und mehr machen diesen Monitor auf dem Papier sehr ansprechend.

Auch im Fleisch ist es genauso erfreulich. Schmale Ränder, brillante Farbgenauigkeit und einige ernsthafte Gaming-Fähigkeiten machen das Spielen mit dem MAG272CQR zu einer Freude.

Natürlich können Sie die Einstellungen von den Augenpflegeeinstellungen für den Arbeitstag bis hin zu HDR, FreeSync und schnelleren Reaktionsraten für Spiele mit allem anpassen. Aber auch nach dem Auspacken waren wir beeindruckt, wie gut dieser Monitor aussah und wie schön er zu bedienen war.

Zu den weiteren Highlights gehört eine Software, mit der Sie die Einstellungen in Windows über eine App optimieren können, anstatt sich mit einem Tastenmenü herumzuärgern. Auf der linken Seite befindet sich auch eine spezielle Schnellzugriffstaste, die mit einem Makro programmiert werden kann, das bestimmte Modi oder Einstellungen mit einem einzigen Tastendruck aktiviert, anstatt sich mit Menüoptionen herumschlagen zu müssen. Sie können beispielsweise den "Nachtsichtmodus" aktivieren, der Ihnen bei nächtlichen Szenen in einem Spiel einen Vorteil verschafft und nach Belieben ein- und ausgeschaltet werden kann.

An diesem Monitor gibt es viel zu mögen und der erschwingliche Preis ist mit ziemlicher Sicherheit ein zusätzlicher Bonus.

Pocket-lintAOC AG271UG 4K Monitor Testbild 6

AOC AG271UG 4K IPS-Monitor

squirrel_widget_171647

Zum

  • Hervorragendes, erschwingliches 4K-Gaming

Gegen

  • Niedrige Bildwiederholrate und Reaktionszeit lassen es im Stich

Spezifikationen

  • 4K UHD (3840 x 2160) 16:9
  • G-Sync
  • IPS mit WLED-Hintergrundbeleuchtung
  • 4 ms Reaktionszeit / 60 Hz Bildwiederholfrequenz

Wenn Sie sich eine Spezifikationsliste wie die des AOC AG271UG ansehen, würden Sie wahrscheinlich einen atemberaubenden Preis annehmen. Aber weil es AOC ist, bekommt man keinen. Es ist kein billiger Monitor ($ 699 / £ 579), aber gleichzeitig ist er viel günstiger als ähnlich ausgestattete Computerbildschirme großer Marken.

AOC ist eine Marke, die ihren Ruf darauf aufgebaut hat, großartige Spezifikationen und Funktionen zu einem Bruchteil des Preises ihrer großen Konkurrenten anzubieten. Für Spieler, die hochauflösende Bilder über dämlich schnelle Bildwiederholraten suchen, könnte die AOC perfekt sein.

Bei 60 Hz und einer Reaktionszeit von 4 ms ist es immer noch kein Problem, und wenn Sie dies zu den Nvidia G-Sync-Funktionen hinzufügen, um Verzögerungen und Tearing zu minimieren, erhalten Sie immer noch eine schnelle, reibungslose Leistung, vorausgesetzt, Sie haben einen PC, der leistungsstark genug ist, um Spiele in dieser Auflösung verarbeiten. Sie können zwischen einer Handvoll Spielmodi wechseln, darunter Racing, FPS, RTS und „Gamer“.

Da es sich um IPS und 4K UHD handelt, ist es auch ein großartiges Panel für die Bearbeitung von Videos, Fotos und allgemeinem Medienkonsum. Details sind scharf und die Farben sind gut ausbalanciert und lebendig, ohne übermäßig gesättigt zu sein. Wir stellten manchmal fest, dass es ein wenig zu scharf war, aber so sehr, dass es die Erfahrung zu sehr trübte. Die Blickwinkel sind ebenfalls hervorragend, mit sehr geringer Farbverschiebung, wenn Sie den Blickwinkel ändern.

Wie bei so ziemlich jedem Anti-Glare-Matt-Finish-Display gibt es bei allem ein leicht unscharfes, fast regenbogenartiges Overlay, aber es ist so subtil und scheint nur bei reinem Weiß sichtbar zu sein. Beim Spielen ist es überhaupt nicht da. Auch hier sehr leicht zu ignorieren und schwer zu erkennen.

Natürlich gibt es viele Anpassungsmöglichkeiten, wie den Blaulichtfilter, für diejenigen, die mit minimaler Augenbelastung auf Marathon-Gaming-Sessions gehen möchten. Die Bedienelemente sind dank gut angezeigter Positionen auf der unteren Blende auch einfach zu bedienen. Außerdem gibt es auf der Rückseite eine ganze Reihe von Anschlüssen. Sie erhalten vier USB-3.0-Ports, einen HDMI-1.4-Port, einen DisplayPort 1.2 und einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss.

Im Gegensatz zu einigen anderen Monitoren auf dieser Liste ist die Einrichtung des AOC-Monitors mit einigen Konstruktionen verbunden, und die Verarbeitungsqualität ist nicht ganz so hoch, aber dennoch eine der ergonomisch vielseitigsten. Es hat eine beeindruckende Höhenverstellung von 130 mm, damit Sie es auf eine bequeme Augenhöhe bringen können, und kann auf seiner Basis geschwenkt werden. Es gibt auch eine ordentliche Neigung zwischen -3,5 und 21,5 Grad.

Als ob das alles noch nicht genug wäre, hat es zwei eingebaute 2W-Lautsprecher, obwohl wir festgestellt haben, dass der Klang sehr zu wünschen übrig ließ. Es war ein wenig schwach, vor allem im Vergleich zu dedizierten Lautsprechern.

Wenn Sie jedoch auf der Suche nach einem vielseitigen Monitor mit einer wirklich hohen Auflösung sind, der mit Ihrem Nvidia-GPU-basierten Gaming zurechtkommt, ist dies eine wirklich großartige Option. Wir haben unsere Zeit damit sehr genossen.

Other monitors we've considered

The Pocket-lint editorial team spends hours testing and researching hundreds of products before recommending our best picks for you. We consider a range of factors when it comes to putting together our best guides including physically testing the products ourselves, consumer reviews, brand quality, and value. Many of the devices we consider don’t make our final best guides.

These are the products we considered that ultimately didn't make our top 5, sometimes because they've simply been replaced by a newer model:

Other monitors we've considered

The Pocket-lint editorial team spends hours testing and researching hundreds of products before recommending our best picks for you. We consider a range of factors when it comes to putting together our best guides including physically testing the products ourselves, consumer reviews, brand quality, and value. Many of the devices we consider don’t make our final best guides.

These are the products we considered that ultimately didn't make our top 5, sometimes because they've simply been replaced by a newer model:

Other monitors we've considered

The Pocket-lint editorial team spends hours testing and researching hundreds of products before recommending our best picks for you. We consider a range of factors when it comes to putting together our best guides including physically testing the products ourselves, consumer reviews, brand quality, and value. Many of the devices we consider don’t make our final best guides.

These are the products we considered that ultimately didn't make our top 5, sometimes because they've simply been replaced by a newer model:

Other monitors we've considered

The Pocket-lint editorial team spends hours testing and researching hundreds of products before recommending our best picks for you. We consider a range of factors when it comes to putting together our best guides including physically testing the products ourselves, consumer reviews, brand quality, and value. Many of the devices we consider don’t make our final best guides.

These are the products we considered that ultimately didn't make our top 5, sometimes because they've simply been replaced by a newer model:

How to choose a gaming monitor

There are quite a few options when it comes to gaming monitors. When considering a purchase it can be tricky to work out which is the best choice. There are some things that are worth considering:

Graphical quality and speed?

What's more important to you? Stunning game graphics, that are crystal clear and utterly immersive or a fast refresh rate with ultra-high FPS capabilities and low latency?

If you don't play competitive shooters and just enjoy casual single-player gaming experiences, then it makes sense to opt for a monitor that will make the most of that experience. 4K monitors are often the best looking and most eye-pleasing. UHD resolution is still hard to drive at a decent frame rate though. So you need a good gaming PC or ultra gaming laptop in order to still have a smooth experience. 

The competitive edge

On the other hand, if you take your gaming seriously and want to play games to win, then a smaller (24 or 27-inch monitor) with a 1080p resolution and high 240-300Hz refresh rate is the better choice. These monitors are able to display games in a much more accurate way, with less latency and a more accurate representation of what's happening in-game, down to the millisecond. 

If you're playing games like CS:GO, Rainbow Six Siege, Valorant and others that can manage 200-300FPS then these pro-level monitors make for logical choice. If you're always playing triple-A games on maxed out settings, then not so much. 

HDR

The other thing to watch out for is HDR. High Dynamic Range adds another level of depth to your games, assuming they support it. Better colours and a wider range of light and dark elements make the right monitors really pop. Better colours and a more beautiful gaming experience are the obvious benefits of this. 

Can you go wide? 

There's a lot to be said for ultrawide gaming. These monitors are usually 21:9 or 32:9 aspect ratio, which means you have less vertical height but a wider peripheral view. These monitors give a much more immersive experience, especially in big open-world games where the environment is there to be enjoyed. 

The downside is games at this resolution and aspect ratio are often not optimised for it so you end up with black bars in cut scenes and you can't stream games at this aspect ratio on Twitch, YouTube and Facebook Gaming without some tweaks. These monitors aren't great for streamers or competitive gamers, but they are fantastic if you just want to get lost in the game world. 

How to choose a gaming monitor

There are quite a few options when it comes to gaming monitors. When considering a purchase it can be tricky to work out which is the best choice. There are some things that are worth considering:

Graphical quality and speed?

What's more important to you? Stunning game graphics, that are crystal clear and utterly immersive or a fast refresh rate with ultra-high FPS capabilities and low latency?

If you don't play competitive shooters and just enjoy casual single-player gaming experiences, then it makes sense to opt for a monitor that will make the most of that experience. 4K monitors are often the best looking and most eye-pleasing. UHD resolution is still hard to drive at a decent frame rate though. So you need a good gaming PC or ultra gaming laptop in order to still have a smooth experience. 

The competitive edge

On the other hand, if you take your gaming seriously and want to play games to win, then a smaller (24 or 27-inch monitor) with a 1080p resolution and high 240-300Hz refresh rate is the better choice. These monitors are able to display games in a much more accurate way, with less latency and a more accurate representation of what's happening in-game, down to the millisecond. 

If you're playing games like CS:GO, Rainbow Six Siege, Valorant and others that can manage 200-300FPS then these pro-level monitors make for logical choice. If you're always playing triple-A games on maxed out settings, then not so much. 

HDR

The other thing to watch out for is HDR. High Dynamic Range adds another level of depth to your games, assuming they support it. Better colours and a wider range of light and dark elements make the right monitors really pop. Better colours and a more beautiful gaming experience are the obvious benefits of this. 

Can you go wide? 

There's a lot to be said for ultrawide gaming. These monitors are usually 21:9 or 32:9 aspect ratio, which means you have less vertical height but a wider peripheral view. These monitors give a much more immersive experience, especially in big open-world games where the environment is there to be enjoyed. 

The downside is games at this resolution and aspect ratio are often not optimised for it so you end up with black bars in cut scenes and you can't stream games at this aspect ratio on Twitch, YouTube and Facebook Gaming without some tweaks. These monitors aren't great for streamers or competitive gamers, but they are fantastic if you just want to get lost in the game world. 

How to choose a gaming monitor

There are quite a few options when it comes to gaming monitors. When considering a purchase it can be tricky to work out which is the best choice. There are some things that are worth considering:

Graphical quality and speed?

What's more important to you? Stunning game graphics, that are crystal clear and utterly immersive or a fast refresh rate with ultra-high FPS capabilities and low latency?

If you don't play competitive shooters and just enjoy casual single-player gaming experiences, then it makes sense to opt for a monitor that will make the most of that experience. 4K monitors are often the best looking and most eye-pleasing. UHD resolution is still hard to drive at a decent frame rate though. So you need a good gaming PC or ultra gaming laptop in order to still have a smooth experience. 

The competitive edge

On the other hand, if you take your gaming seriously and want to play games to win, then a smaller (24 or 27-inch monitor) with a 1080p resolution and high 240-300Hz refresh rate is the better choice. These monitors are able to display games in a much more accurate way, with less latency and a more accurate representation of what's happening in-game, down to the millisecond. 

If you're playing games like CS:GO, Rainbow Six Siege, Valorant and others that can manage 200-300FPS then these pro-level monitors make for logical choice. If you're always playing triple-A games on maxed out settings, then not so much. 

HDR

The other thing to watch out for is HDR. High Dynamic Range adds another level of depth to your games, assuming they support it. Better colours and a wider range of light and dark elements make the right monitors really pop. Better colours and a more beautiful gaming experience are the obvious benefits of this. 

Can you go wide? 

There's a lot to be said for ultrawide gaming. These monitors are usually 21:9 or 32:9 aspect ratio, which means you have less vertical height but a wider peripheral view. These monitors give a much more immersive experience, especially in big open-world games where the environment is there to be enjoyed. 

The downside is games at this resolution and aspect ratio are often not optimised for it so you end up with black bars in cut scenes and you can't stream games at this aspect ratio on Twitch, YouTube and Facebook Gaming without some tweaks. These monitors aren't great for streamers or competitive gamers, but they are fantastic if you just want to get lost in the game world. 

How to choose a gaming monitor

There are quite a few options when it comes to gaming monitors. When considering a purchase it can be tricky to work out which is the best choice. There are some things that are worth considering:

Graphical quality and speed?

What's more important to you? Stunning game graphics, that are crystal clear and utterly immersive or a fast refresh rate with ultra-high FPS capabilities and low latency?

If you don't play competitive shooters and just enjoy casual single-player gaming experiences, then it makes sense to opt for a monitor that will make the most of that experience. 4K monitors are often the best looking and most eye-pleasing. UHD resolution is still hard to drive at a decent frame rate though. So you need a good gaming PC or ultra gaming laptop in order to still have a smooth experience. 

The competitive edge

On the other hand, if you take your gaming seriously and want to play games to win, then a smaller (24 or 27-inch monitor) with a 1080p resolution and high 240-300Hz refresh rate is the better choice. These monitors are able to display games in a much more accurate way, with less latency and a more accurate representation of what's happening in-game, down to the millisecond. 

If you're playing games like CS:GO, Rainbow Six Siege, Valorant and others that can manage 200-300FPS then these pro-level monitors make for logical choice. If you're always playing triple-A games on maxed out settings, then not so much. 

HDR

The other thing to watch out for is HDR. High Dynamic Range adds another level of depth to your games, assuming they support it. Better colours and a wider range of light and dark elements make the right monitors really pop. Better colours and a more beautiful gaming experience are the obvious benefits of this. 

Can you go wide? 

There's a lot to be said for ultrawide gaming. These monitors are usually 21:9 or 32:9 aspect ratio, which means you have less vertical height but a wider peripheral view. These monitors give a much more immersive experience, especially in big open-world games where the environment is there to be enjoyed. 

The downside is games at this resolution and aspect ratio are often not optimised for it so you end up with black bars in cut scenes and you can't stream games at this aspect ratio on Twitch, YouTube and Facebook Gaming without some tweaks. These monitors aren't great for streamers or competitive gamers, but they are fantastic if you just want to get lost in the game world. 

Mehr zu dieser Geschichte

Jedes Produkt in dieser Liste wurde in realen Situationen getestet, so wie Sie es in Ihrem täglichen Leben verwenden würden. Wir haben auf diesen Monitoren gespielt, wir haben mit ihnen gearbeitet, wir haben Filme geschaut und im Internet gestöbert. Wir haben alle möglichen Einstellungen ausprobiert und auch diese Monitore ausprobiert, HDR-Einstellungen, G-Sync, lokale Dimmmodi und mehr getestet. Durchsuchen Sie alle Einstellungen, um zu sehen, was am besten ist.

Wir haben dann die besten basierend auf allen Funktionen und dem Preis ausgewählt, um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis zu gewährleisten.

Wir sind nicht an sinnlosem Zahlenknirschen oder überflüssigen Details interessiert - wir möchten nur eine leicht verständliche Rezension bereitstellen, die Ihnen eine Vorstellung davon gibt, wie es sein wird, es zu verwenden. Und denken Sie keine Sekunde, dass die Produkte nicht vollständig getestet wurden, weil die Bewertungen prägnant sind.

Wir beschäftigen uns seit 2003 mit Technik und haben in vielen Fällen nicht nur das jeweilige Produkt, sondern auch die Vorgängergenerationen überprüft – bis hin zum ersten Modell auf dem Markt. Es gibt auch viele Modelle, die wir in Betracht gezogen haben, die nicht in jedem unserer Einkaufsführer den Schnitt geschafft haben.

Schreiben von Cam Bunton und Adrian Willings. Ursprünglich veröffentlicht am 24 Januar 2020.