Bang & Olufsen Beoplay EQ im Test: Edles Design und Sound

Es gibt nur wenige Ohrhörer, die so edel aussehen wie der EQ. Die Hülle ist auch sehr schön und hat ein weiches Finish innen und außen. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Dennoch ist das Gehäuse eines der tragbarsten auf dem Markt und lässt sich leicht in eine Tasche oder Tasche jeder Größe stecken. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Der fortschrittliche ANC macht einen guten Job bei der Geräuschunterdrückung und die Klangqualität der eingebauten Treiber ist absolut hervorragend. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Mit der In-Ear-Erkennung kann jede Knospe die Musikwiedergabe unabhängig voneinander stoppen, wenn sie aus dem Ohr entfernt wird. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Sie erhalten 20 Stunden Gesamtakkulaufzeit, 6,5 Stunden Spielzeit von den Knospen, den Rest im Gehäuse, das auch mit kabellosem Laden ausgestattet ist. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Sie sind ziemlich teuer, aber im Großen und Ganzen liefert der Beoplay EQ ein High-End-Erlebnis für dieses Geld. (Bildnachweis: Pocket-lint)