Diese Seite wurde mit KI und maschinellem Lernen übersetzt.

(Pocket-lint) - Bose steigt in Gaming-Headsets ein - genau wie das Backend seiner App im Juni angedeutet hat . Es wurde das Bose QuietComfort 35 II Gaming Headset auf den Markt gebracht, das einen ziemlichen Schluck bietet.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um eine Art iteratives Update der vorhandenen, weit verbreiteten QC 35 II-Kopfhörer, die zu den komfortabelsten und effektivsten Dosen zur Geräuschunterdrückung gehören, die es gibt.

Die wichtigste Änderung ist das Hinzufügen eines abnehmbaren Mikrofons für den Party-Chat und eines Lautstärkereglers, der auf Ihrem Desktop sitzt und während des Spielens leichter zugänglich ist. Es wird über einen 3,5-mm-Anschluss angeschlossen oder an das Lautstärkeregler angeschlossen, der über einen eigenen USB-Anschluss verfügt.

Dies ist also ein PC-zentriertes Headset, wie es aussieht, und es liegt mit 329 US-Dollar (mit einem noch nicht bestätigten britischen Preis) auch am Premium-Ende des Marktes. Das heißt, es wird mit allen Konsolen dank dieser 3,5-mm-Buchse funktionieren.

Das große Alleinstellungsmerkmal hierbei ist die hervorragende Geräuschunterdrückung, die der QC 35 II ohnehin hatte, und die Tatsache, dass das Abnehmen des Mikrofons das Headset im Grunde genommen zu einem Standardpaar sehr guter Bluetooth-Kopfhörer macht, mit dieser Geräuschunterdrückung an Bord und der Kompatibilität mit Google Assistant und Alexa.

Während andere Headsets auch als normale Kopfhörer funktionieren können, sind sie für das normale Leben selten so attraktiv und effektiv wie diese. Das QC 35 II Gaming Headset hat anscheinend eine Akkulaufzeit von 40 Stunden, während es über die kabelgebundene Mikrofonverbindung arbeitet, und eine Akkulaufzeit von 20 Stunden, während es vollständig drahtlos arbeitet. Wenn es beim Spielen um 3,5 mm an Ladung verliert, funktioniert es weiter - nur ohne ANC.

Das Headset kann ab sofort direkt bei Bose vorbestellt werden, obwohl unklar ist, wann es ausgeliefert wird.

Schreiben von Max Freeman-Mills.