Moto G31 Test: Immer noch der Einstiegskönig?

Hier gibt es keine ausgefallenen Farboptionen, nur eine schön strukturierte Rückseite, die sauber und ordentlich ist. Natürlich keine High-End-Fantasie, aber dem Preis angemessen. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Das AMOLED-Panel beseitigt hier die Kerbe, erhöht die Auflösung im Vergleich zum früheren G30-Modell, verfügt jedoch nicht über eine schnelle Bildwiederholfrequenz wie einige. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Der Netzschalter dient gleichzeitig als Fingerabdruckscanner für die schnelle Anmeldung. Es funktioniert auch gut. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Das Trio der Kameras – 50 Megapixel Hauptkamera, 8 MP Weitwinkel, 2 MP Makro – ist in Bezug auf die Hauptkamera in Ordnung, aber die anderen beiden sind schlecht. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Die Software ist erfahrungsgemäß sauberes Google Android, kein Aufhebens von überschüssigen zusätzlichen Apps, was im Vergleich zu seinen preisgünstigen Konkurrenten wie Xiaomi ein großer Verkaufsschlager ist. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Der Ersatz für das G10 und G30 bringt eine bessere Bildschirmauflösung, was dieses zusammen mit der sauberen Softwareerfahrung zu einem großartigen, erschwinglichen Telefon macht. (Bildnachweis: Pocket-lint)
#}