Google Pixel 6 Pro im Test: Ein richtiges Flaggschiff-Smartphone

Googles Flaggschiff 2021, das neben dem regulären Pixel 6 auf den Markt kommt, einer etwas kleineren Version dieses Pro-Modells. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Dieses Telefon hat eine Qualität, mit einer wasserdichten Schutzklasse IP68 und mit Gorilla Glass Victus beschichtet, um Kratzfestigkeit zu gewährleisten. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Der große Diskussionspunkt ist die Kameraleiste auf der Rückseite, die zu einem Designelement gemacht wurde. Es gibt auch eine Menge cleverer neuer Kamerafunktionen. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Es gibt ein 50-MP-Hauptgerät, ein 48-MP-Teleobjektiv mit 4-fachem optischem Zoom (und 20-fachem Digitalzoom) und einem 12-MP-Ultraweitwinkel. Zu den neuen Highlights zählen der Bewegungsmodus und der Magic Eraser. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Auf dem Telefon läuft Android 12, mit Material You können Sie das Thema des Telefons basierend auf Ihrem Hintergrundbild anpassen. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Vieles in Android 12 verleiht Googles Telefon ein frisches Aussehen, von neuen Datenschutzfunktionen bis hin zu besseren Schnelleinstellungen und Benachrichtigungen. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Im 6,7-Zoll-OLED-Display befindet sich ein Fingerabdruckscanner, der nun eine adaptive Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hz bietet. (Bildnachweis: Pocket-lint)
Das Pixel 6 Pro kann vorbestellt werden und ist ab dem 28. Oktober in den Regalen – und es ist überraschend günstig – es lohnt sich also, es auszuprobieren. (Bildnachweis: Pocket-lint)

Lesen Sie eine ausführlichere Version dieses Artikels