Pocket-lint wird von seinen Lesern unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Partnerprovision. Mehr erfahren

Diese Seite wurde mit Hilfe von KI und maschinellem Lernen übersetzt, bevor sie von einem menschlichen Redakteur in Ihrer Muttersprache überprüft wurde.

(Pocket-lint) - Ein weiterer Tag, ein weiterer Blick auf das Nothing-Handy (1). Die Enthüllungen häufen sich in letzter Zeit, und die neueste ist eine besonders auffällige Überraschung.

Die neuen Videos stammen von einer kleinen Launch-Party, die Nothing in Basel, Schweiz, neben der Art Basel Veranstaltung abgehalten hat. Wir bekamen einen tollen Blick auf die Rückseite des Geräts, aber die Vorderseite wird vorerst noch unter Verschluss gehalten.

Ein von Lorenz Keller gepostetes Video zeigt uns blinkende LEDs, die die Rückseite des heiß erwarteten Telefons schmücken.

Wie genau Nothing diese LEDs einsetzen will, ist nicht bekannt, aber es hat definitiv einen Wow-Faktor. Es erinnert an das klassische Nokia 3220, das auf beiden Seiten des Telefons blinkende LEDs hatte, die aufleuchteten, wenn man einen Anruf oder eine SMS erhielt.

Es hat den Anschein, dass Nothing etwas Ähnliches implementieren wird, allerdings mit einer viel moderneren Ästhetik, und soweit wir wissen, leuchten die LEDs nur in Weiß.

Wir gehen davon aus, dass die LEDs als Blitzlicht für die Kamera fungieren werden, eine ArtMini-Lichtring, der das Kamerafeld umgibt.

Ein weiterer cooler Anwendungsfall ist, dass das Design auf den USB-Eingang verweist, so dass man auch im Dunkeln problemlos aufladen kann. Dasselbe gilt für den kabellosen Ladeanschluss, obwohl wir nicht sicher sind, wie hilfreich er in der Praxis sein wird.

Ben Geskin hat noch weitere hochauflösende Bilder des Telefons geteilt, und wie wir bereits gesagt haben, sieht es ziemlich genau wie ein iPhone 12 aus, nur mit einer auffälligen transparenten Rückseite.

Die tatsächliche Veröffentlichung ist für den 12. Juli angesetzt, aber bei diesem Tempo wird es nicht mehr allzu viel zu enthüllen geben.

Schreiben von Luke Baker. Bearbeiten von Chris Hall.