Diese Seite wurde mit KI und maschinellem Lernen übersetzt.

(Pocket-lint) - HMD Global hat bestätigt, dass das Upgrade von Nokia-Geräten auf Android 10, die neueste Version der Google-Software, gestartet wird. Das Update wird etwas mehr als einen Monat nach dem Start des Updates auf Googles Pixel-Geräten veröffentlicht.

Nokia macht sich einen Namen für schnelle Updates. Das Firmenmotto von HMD Global (das Nokia-Handys unter Lizenz stellt) lautet "rein, sicher und immer auf dem neuesten Stand" - und das scheint zu stimmen. Es ist nicht nur unter Android 10 schnell aus dem Block, sondern es war auch einer der ersten Hersteller, der auf Android 9 Pie aktualisiert hat.

Das erste Gerät, das das Update erhält, ist das Nokia 8.1 . Dieses Telefon befindet sich im Sub-Flaggschiff-Bereich und während Nokia behauptet, es sei das erste Snapdragon 710-Telefon, das das Update erhalten hat, gehört es zu den ersten Telefonen, die das Update vollständig erhalten.

Android 10 wird eine Reihe neuer Funktionen bieten, darunter Gesten-Navigation, zugänglichere und offensichtlichere Datenschutzkontrollen, systemweiter Dunkelmodus und vieles mehr. Alle Änderungen in Android 10 finden Sie hier .

Eines der Dinge, die Nokia mit diesen Updates schneller machen, ist die Verwendung von Android One . Dies ist eine reine Version von Android, die frei von Anpassungen ist, die Samsung oder Sony auf ihren Geräten verwenden. Dies bedeutet, dass Sie eine Software-Erfahrung erhalten, die den Pixel-Handys nahe kommt, und die schnellen Updates werden sicherlich dazu beitragen, dass Android One in Zukunft erfolgreich ist.

Der weltweite Push für das Nokia 8.1 hat jetzt begonnen. Großbritannien wird das Update voraussichtlich in den nächsten Wochen erhalten.

Nokia sagt, dass seine anderen Geräte folgen werden, um in naher Zukunft eine große Anzahl von Mobiltelefonen auf die neueste Version von Android umzustellen. Hier finden Sie eine vollständige Aufschlüsselung, wann Sie mit Updates für eine Vielzahl von Herstellern rechnen können.

Schreiben von Chris Hall.