Pocket-lint wird von seinen Lesern unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Partnerprovision. Mehr erfahren

Diese Seite wurde mit Hilfe von KI und maschinellem Lernen übersetzt, bevor sie von einem menschlichen Redakteur in Ihrer Muttersprache überprüft wurde.

(Pocket-lint) - Nothing hat sein erstes Smartphone - das Phone (1) - auf einer Veranstaltung Mitte Juli angekündigt. Das Gerät konkurriert mit dem OnePlus Nord 2T und dem Google Pixel 6a und sorgt für ein wenig Differenzierung im Mittelklassebereich.

Wir haben einen Beitrag darüber geschrieben, wie das Nothing Phone (1) im Vergleich zum OnePlus Nord 2T abschneidet, aber hier schauen wir uns an, wie es sich gegen das große Samsung Galaxy A53 5G schlägt.

Welches Mittelklasse-Smartphone sollten Sie kaufen? Das Nothing-Handy (1) oder das Samsung Galaxy A53 5G? Schauen wir uns die beiden an.

squirrel_widget_12854003

Gestaltung

  • Nichts-Telefon (1): 159,2 x 75,8 x 8,3mm, 193,5g
  • Samsung Galaxy A53 5G: 159,9 x 74,7 x 8,1 mm, 189 g

Das Nothing-Handy (1) und das Samsung Galaxy A53 5G sind in Bezug auf Größe und Gewicht fast identisch, aber sie sehen in Bezug auf das Design recht unterschiedlich aus, wobei das Nothing-Handy (1) einen eher rauen und fertigen Ansatz verfolgt.

Das Nothing phone (1) hat eine durchsichtige Rückseite, die einen Teil des Innenlebens zeigt, und es hat flache Kanten, wie die iPhone 13 Modelle. Auf der Rückseite befinden sich LEDs, die bei Benachrichtigungen aufleuchten - das so genannte Glyph Interface - und in der oberen linken Ecke befindet sich eine Doppelkamera.

Auf der Vorderseite verfügt das Nothing Phone (1) über eine Lochkamera in der oberen linken Ecke und einen Fingerabdrucksensor unter dem Display. Es ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich und ist nach IP53 wasser- und staubdicht.

Das Samsung Galaxy A53 hingegen ist in seinem Designansatz eher traditionell. Es ist in den Farben Blau, Pfirsich, Weiß und Schwarz erhältlich und bietet eine Vierfach-Rückkamera in der oberen linken Ecke, die in eine nahtlose Insel integriert ist. Es ist wohl weniger aufregend als das Nothing-Handy (1), aber einige werden die Schlichtheit zu schätzen wissen.

Auf der Vorderseite befindet sich eine zentrale Lochkamera, ein Fingerabdrucksensor unter dem Display und die Kanten sind abgerundet. Außerdem ist es nach IP67 wasser- und staubdicht.

Anzeige

  • Kein Telefon (1): 6,55-Zoll, Full HD+, 60-120Hz
  • Samsung Galaxy A53 5G: 6,5-Zoll, Full HD+, 120Hz

Sowohl das Nothing phone (1) als auch das Samsung Galaxy A53 haben ein flaches Display und wie bereits erwähnt, haben beide eine Lochkamera, die allerdings unterschiedlich positioniert ist.

Das Nothing phone (1) hat ein 6,55 Zoll großes, flexibles OLED-Display, das durch Corning Gorilla Glass geschützt ist und eine Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln bietet, was einer Pixeldichte von 401 ppi entspricht. Außerdem verfügt es über eine adaptive Bildwiederholfrequenz zwischen 60 Hz und 120 Hz.

Das Samsung Galaxy A53 5G hat ein 6,5-Zoll-Super-AMOLED-Display, ebenfalls mit einer Full-HD+-Auflösung, was zu einer Pixeldichte von 404 ppi führt. Es verfügt ebenfalls über eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, die allerdings nicht adaptiv ist.

Hardware und technische Daten

  • Kein Telefon (1): Snapdragon 778G+, 8/12GB RAM, 128/256GB Speicher, 4500mAh
  • Samsung Galaxy A53 5G: Exynos 1280, 6GB RAM, 128GB Speicherplatz, microSD, 5000mAh

Das Nothing-Telefon (1) läuft mit dem Snapdragon 778G+ und ist wahlweise mit 8 GB RAM und 128 oder 256 GB Speicher oder mit 12 GB RAM und 256 GB erhältlich.

Der 4500-mAh-Akku unterstützt kabelgebundenes Laden mit 33 W, drahtloses Laden mit 15 W und drahtloses Rückwärtsladen mit 5 W. Es gibt auch Dual-SIM-Unterstützung und 5G-Unterstützung, obwohl die regionale Verfügbarkeit und die Unterstützung der lokalen Betreiber variieren wird.

Das Samsung Galaxy A53 5G läuft mit dem Exynos 1280-Chipsatz, unterstützt von 6 GB RAM und 128 GB Speicher. Es gibt Unterstützung für microSD zur Speichererweiterung auf bis zu 1 TB, und es ist auch möglich, bis zu 6 GB Speicher als virtuellen RAM zuzuweisen.

Der Akku des A53 hat eine Kapazität von 5000 mAh und unterstützt kabelgebundenes Laden mit 25 W. Drahtloses Aufladen oder umgekehrtes drahtloses Aufladen ist jedoch nicht möglich.

Beide Geräte laufen unter Android, wobei sich Samsung für seine One UI und Nothing für sein NothingOS entschieden hat. Obwohl die Grundlage Android ist, gibt es ein unterschiedliches Benutzererlebnis zwischen diesen beiden Handys. Nothing ist näher an der Standardoberfläche, während Samsung die Oberfläche stark angepasst hat.

Kamera

  • Nothing-Handy (1): Dual 50MP hinten, 16MP vorne
  • Samsung Galaxy A53 5G: Vierfache Rückseite (64MP+12MP+5MP+5MP), 32MP vorne

Das Nothing phone (1) verfügt über eine Dual-Rückkamera, die aus einer 50-Megapixel-Hauptkamera und einer 50-Megapixel-Ultraweitwinkelkamera besteht.

Die Hauptkamera bietet eine Blende von f/1,88, OIS und EIS sowie Funktionen wie Nachtmodus, extremer Nachtmodus, Porträtmodus und Schönheitsmodus. Die Ultrawide-Kamera hat eine f/2.2-Blende und bietet ein 114-Grad-Sichtfeld, Makromodus und Nachtmodus.

Das Samsung Galaxy A53 5G verfügt über eine Vierfach-Rückkamera, die sich aus einer 64-Megapixel-Hauptkamera mit f/1.8-Blende und optischer Bildstabilisierung, einer 12-Megapixel-Ultrawide-Kamera mit f/2.2-Blende, einer 5-Megapixel-Tiefenkamera mit f/2.4-Blende und einer 5-Megapixel-Makrokamera mit f/2.4-Blende zusammensetzt.

Mehr Kameras bedeuten nicht unbedingt besser, aber das Gleiche gilt auch für hohe Auflösungen. Das Samsung Galaxy A53 ist ein solides Gerät, aber wir müssen noch abwarten, wie sich das Nothing phone (1) schlägt.

Auf der Vorderseite hat das Nothing phone (1) einen 16-Megapixel-Sensor, während das Samsung Galaxy A53 einen 32-Megapixel-Sensor hat.

Was die Videoaufnahme angeht, so können beide Telefone 4K-Aufnahmen mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde machen.

Preis

squirrel_widget_6660735

Der Preis für das Nothing-Telefon (1) beginnt bei 399 Euro. Es wird ab dem 21. Juli erhältlich sein.

Das Samsung Galaxy A53 5G kostet ebenfalls 399 Euro. Es ist ab sofort erhältlich.

Fazit

Das Nothing-Handy (1) sieht mit Sicherheit anders aus, und auch wenn es nicht jedermanns Geschmack ist, so ist es doch eine Abkehr von der Norm. Es hat auch einige gute Spezifikationen an Bord, darunter ein Display mit adaptiver Bildwiederholrate, einen Snapdragon-Prozessor, eine gute Menge an Arbeitsspeicher, Schnellladefunktion und viel Potenzial in der 50-Megapixel-Doppelkamera.

Das Samsung Galaxy A53 ist ein leistungsstarkes Mittelklasse-Handy mit guten Kameraergebnissen, einem großartigen Akku und einer insgesamt guten Erfahrung sowohl bei der Hardware als auch bei der Software. Es ist vielleicht sicherer in Bezug auf das Design, aber einige Leute werden dies bevorzugen.

Schreiben von Britta O'Boyle.