Pocket-lint wird von seinen Lesern unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Partnerprovision. Mehr erfahren

Diese Seite wurde mit KI und maschinellem Lernen übersetzt.

(Pocket-lint) - Apple hat das iPhone SE am 8. März 2022 angekündigt und damit die dritte Generation des Geräts vorgestellt. Das iPhone SE 2022 ist der Nachfolger des iPhone SE aus dem Jahr 2020 und führt 5G ein, behält aber das vertraute Design bei, das wir seit 2017 kennen.

Wie verhält sich das iPhone SE (3. Generation) im Vergleich zum iPhone SE (2. Generation) und für welches Gerät sollten Sie sich entscheiden, wenn Sie ein älteres Gerät wie ein iPhone 6 oder iPhone 7 aufrüsten möchten?

squirrel_widget_6643081

Gestaltung

  • iPhone SE (3. Generation): 138,4 x 67,3 x 7,3 mm, 144 g
  • iPhone SE (2. Generation): 138,4 x 67,3 x 7,3 mm, 148 g

Das Apple iPhone SE (3. Generation) hat ein nahezu identisches Design wie sein Vorgänger. Es hat eine Glasrückseite (die allerdings jetzt noch widerstandsfähiger ist), einen Edelstahlrahmen und behält den Touch ID Home-Button bei, wodurch es sich vom iPhone 13 mini unterscheidet, das stattdessen mit Face ID und einem Vollbildschirm mit einer Aussparung an der Oberseite ausgestattet ist.

Der größte Unterschied zum Modell der 2. Generation - und so ziemlich der einzige Unterschied in Bezug auf das Design - ist, dass das iPhone SE 3, wie bereits kurz erwähnt, über härteres Glas auf der Vorder- und Rückseite verfügt, das dem des iPhone 13 entspricht. Ansonsten handelt es sich um das gleiche Gehäuse mit der gleichen Rückkamera oben links. Beide Geräte sind nach IP67 wasser- und staubdicht und verfügen nicht über die MagSafe-Technologie, die bei den iPhone 13 Modellen zu finden ist.

Das iPhone SE (2. Generation) ist in den Farben Schwarz, Weiß und Product (RED) erhältlich. Das iPhone SE (3. Generation) ist in den Farben Midnight, Starlight und Product (RED) erhältlich.

Anzeige

  • iPhone SE (3. Generation): 4,7-Zoll, LCD, True Tone, Haptic Touch
  • iPhone SE (2. Generation): 4,7-Zoll, LCD, True Tone, Haptic Touch

Das iPhone SE (3. Generation) ist mit einem 4,7-Zoll-LCD-Display mit einer Auflösung von 1334 x 750 Pixeln ausgestattet, das eine Pixeldichte von 326 ppi bietet. Der Unterschied zum iPhone13 mini besteht darin, dass es ein LCD-Panel bleibt und nicht zu OLED wechselt. Die Bildwiederholfrequenz beträgt standardmäßig 60 Hz. Trotzdem ist es ein ordentliches Display mit kräftigen Farben, guter Helligkeit und einem insgesamt guten Seherlebnis. Wenn es nicht kaputt ist, sollte man es nicht reparieren, oder?

Das iPhone SE (2. Generation) hat ebenfalls ein 4,7-Zoll-Display, d. h. die Größe hat sich beim neueren Modell nicht geändert, ebenso wenig wie die Auflösung oder das Panel. Sowohl das iPhone SE (3. Generation) als auch das iPhone SE (2. Generation) verfügen außerdem über Apples True Tone-Technologie, ein P3-Display mit breiten Farben und Haptic Touch.

Hardware und technische Daten

  • iPhone SE (3. Generation): A15 Bionic, 5G, 64/128/256 GB
  • iPhone SE (2. Generation): A13 Bionic, 4G, 64/128/256GB

Das iPhone SE (3. Generation) ist mit dem A15 Bionic-Chip ausgestattet, dem gleichen Chipsatz, der auch in den iPhone 13-Modellen zum Einsatz kommt, und es ist ein sehr schnelles Gerät. Das bedeutet, dass das iPhone SE 2022 auch 5G-Konnektivität bietet, wie seine teureren Geschwister.

Es sind drei Speichermodelle erhältlich - 64 GB, 128 GB und 256 GB - und das iPhone SE (3. Generation) soll eine verbesserte Akkulaufzeit von 15 Stunden beim Videostreaming haben. Nach unseren Erfahrungen haben wir bei intensiver Nutzung zwischen 13 und 15 Stunden erreicht. Es unterstützt kabelloses und kabelgebundenes Aufladen, aber kein MagSafe-Laden.

Das iPhone SE (2. Generation) läuft mit dem A13 Bionic Chip und ist nur 4G-fähig. In Bezug auf die Leistung sollten diejenigen, die vom Modell der zweiten Generation aufrüsten, einen ordentlichen Leistungssprung sehen, und das wäre auch bei einem älteren Touch ID iPhone der Fall.

Wie das Modell 2022 ist auch das iPhone SE (2020) mit 64 GB, 128 GB und 256 GB Speicherplatz erhältlich und soll bis zu 13 Stunden Batterielaufzeit bieten. Es unterstützt kabelloses und kabelgebundenes Laden, bietet aber wie das iPhone SE (3. Generation) keine MagSafe-Lademöglichkeit.

Kameras

  • iPhone SE (3. Generation): Eine Rückkamera (12MP), 7MP Frontkamera
  • iPhone SE (2. Generation): Einzelne Rückseite (12MP), 7MP vorne

Das Apple iPhone SE (3. Generation) verfügt über ein Single-Lens-Kamerasystem auf der Rückseite, bestehend aus einem 12-Megapixel-Weitsensor mit einer f/1.8-Blende und optischer Bildstabilisierung. Auf der Vorderseite befindet sich der gleiche 7-Megapixel-Sensor wie beim älteren iPhone SE.

Es gibt ein paar neue Kamerafunktionen: Das iPhone SE (2022) führtDeep Fusion in der SE-Linie und Photographic Styles ein und bietet außerdem den Porträtmodus und Portrait Lighting. Im Vergleich zur iPhone 13-Reihe fehlen jedoch der Cinematic-Modus von Apple sowie der Nachtmodus - letzterer hätte bei schlechten Lichtverhältnissen sehr hilfreich sein können.

Das iPhone SE (2. Generation) verfügt über eine 12-Megapixel-Weitwinkel-Rückkamera mit einer Blende von f/1.8. Sie bietet eine optische Bildstabilisierung, einen digitalen Zoom bis zum 5-fachen und es gibt einen Porträtmodus und eine Porträtbeleuchtung. Den Nachtmodus wird man allerdings nicht wiederfinden, ebenso wenig wie Photographic Styles oder Deep Fusion.

Auf der Vorderseite des iPhone SE (2022) befindet sich eine 7-Megapixel-Kamera. Sie bietet allerdings weder einen Nachtmodus noch Deep Fusion oder Photographic Styles. Die Frontkamera der dritten Generation hat die beiden letztgenannten Funktionen, aber keinen Nachtmodus.

Fazit

Während das Design des Apple iPhone SE (3. Generation) im Vergleich zum 2020er iPhone SE unverändert bleibt, hat sich im Inneren einiges getan.

Das Modell 2022 bietet weiterhin eine einzelne Rückkamera, bringt aber einige Funktionen mit, die mit den iPhone 13 Modellen übereinstimmen, wie z.B. Photographic Styles und Deep Fusion.

Auch unter der Haube hat sich einiges getan: Das iPhone SE (2022) läuft mit dem neuesten A15 Bionic Chip, der die Leistung des iPhone 13 mini erreicht und 5G-Fähigkeiten zu einem günstigeren Preis bietet, während die Batterielaufzeit ebenfalls verbessert wurde.

Das iPhone SE (2022) mag seinem Vorgänger sehr ähnlich sehen, aber es bietet einige solide Verbesserungen in Bezug auf die Kamerafunktionen und die Hardware, wobei diese Verbesserungen einen noch größeren Unterschied für diejenigen bieten, die von einem älteren Touch ID-Modell aufrüsten.

Schreiben von Britta O'Boyle.