Pocket-lint wird von seinen Lesern unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Partnerprovision. Mehr erfahren

Diese Seite wurde mit KI und maschinellem Lernen übersetzt.

(Pocket-lint) - VW hat den ID. Buzz schon seit den frühen Konzepttagen der ID.-Familie - und jetzt steht er kurz vor seiner Markteinführung, die ein wichtiges neues Kapitel in den Elektrifizierungsplänen von VW darstellt.

Der ID. Buzz ist auf großes Interesse gestoßen, da er als elektrische Alternative für den gewerblichen Einsatz, als Grundlage für die Personenbeförderung und natürlich als potenzieller zukünftiger Wohnwagen positioniert ist.

Hier finden Sie alles, was Sie über die Neuvorstellung von Volkswagen wissen müssen.

Wann wird der ID. Buzz auf den Markt kommen?

Der VW ID. Buzz wird am 9. März um 19:00 Uhr MEZ enthüllt. Hier sind die internationalen Zeiten, damit Sie einschalten können:

  • San Francisco - 10:00 PST
  • New York - 13:00 EST
  • London - 18:00 Uhr GMT
  • Berlin - 19:00 Uhr MEZ
  • Neu-Delhi - 23:30 IST
  • Tokio - 03:00 JST, 10 Mar
  • Sydney - 05:00 AEDT, 10 Mar

So sehen Sie die VW ID. Buzz-Einführung online verfolgen

VW überträgt die Markteinführung des neuen ID. Buzz. Wir haben den Videostream oben auf dieser Seite eingebettet, damit Sie ihn ansehen können.

Was erwartet Sie bei der ID. Buzz-Einführung

VW hat die Einführung des ID. Buzz - einschließlich erster Testfahrten - in seiner farbenfrohen Tarnung gezeigt, damit Sie wissen, wie der neue Bus aussehen wird. Es wird zwei Versionen geben: den ID. Buzz und den ID. Buzz Cargo, und auch der Bulli, die Wohnmobilversion, wird realisiert werden. Der ID. Buzz wird ein Fünfsitzer sein, der ID. Buzz Cargo wird ein Dreisitzer sein.

VW hat bereits bestätigt, dass der Bulli Heckantrieb haben wird, eine 77-kWh-Batterie (nutzbar) besitzt und auf der MEB-Plattform basiert, die auch für den ID. 4. Das bedeutet, dass die Reichweite voraussichtlich bei 250 Meilen oder mehr liegen wird und er die gleichen Vorteile bietet, wie z.B. das 120 kW-Laden.

Was ist der Pocket-Lint Daily und wie bekommt man ihn kostenlos?

Der ID. Buzz hat einen Radstand, der dem des aktuellen T6.1 ähnelt, ist aber insgesamt kürzer, so dass er leichter einzuparken sein dürfte, während er im Innenraum immer noch viel Platz bietet. Der ID. Buzz bietet 1121 Liter Innenraum, und das bei allen fünf Sitzen, die mit Fahrgästen besetzt sind, also wesentlich mehr Platz als in anderen aktuellen Elektroautos.

Schreiben von Chris Hall.