Pocket-lint wird von seinen Lesern unterstützt. Wenn Sie über Links auf unserer Website kaufen, erhalten wir möglicherweise eine Partnerprovision. Mehr erfahren

Diese Seite wurde mit KI und maschinellem Lernen übersetzt.

(Pocket-lint) - Elon Musk hat eine weitere Verzögerung beim lang erwarteten Cybertruck, dem kantigen, aber futuristischen Pritschenwagen von Tesla, angekündigt. Laut Tesla wird das Elektrofahrzeug nun im Jahr 2023 auf den Markt kommen.

Natürlich handelt es sich um ein Elektroauto, das seit seiner ursprünglich für 2021 geplanten Markteinführung bereits mehrfach verschoben wurde. Ob das Datum 2023 nun endgültig ist, bleibt also der Interpretation überlassen.

Die Ankündigung erfolgte auf einer Eröffnungsparty für Teslas Giga Factory in Texas, einer Anlage, die in den kommenden Jahren eine große Anzahl von Teslas produzieren wird, wenn alles gut geht.

Musk hatte auf der Bühne eine Serienversion des Cybertrucks dabei, die sich nur in einem Punkt von den bisher gezeigten Versionen unterscheidet. Der Lkw wird offenbar keine Türgriffe mehr haben, sondern sich auf Sensoren verlassen, die die Türen automatisch öffnen, wenn man in der Nähe ist.

Ob das nun eine nette kleine Neuerung ist oder eine weitere potenzielle Bruchstelle, die dazu führen könnte, dass man aus seinem Nutzfahrzeug ausgesperrt wird, hängt wahrscheinlich stark davon ab, was man von Tesla als Marke hält.

Zu den weiteren Leckerbissen der Präsentation gehört die Tatsache, dass eine vollständige US-weite Beta-Version der Tesla Full Self-Driving Technology noch in diesem Jahr starten soll und dass der Tesla Semi, ein elektrischer Sattelschlepper, theoretisch 2023 in Produktion gehen wird.

Schreiben von Max Freeman-Mills.