Diese Seite wurde mit KI und maschinellem Lernen übersetzt.

(Pocket-lint) - Das HTC Vive Pro ist möglicherweise eines der besten VR-Headsets auf dem Markt . Es ist ein unglaublich leistungsstarkes VR-Headset und eine Weiterentwicklung des ursprünglichen HTC Vive. Neuere Versionen enthalten sogar Eye-Tracking .

Wie bereits in unserem Test erwähnt , befinden sich die meisten Upgrades im Headset. Alle Verfolgungen und Steuerungen erfolgen derzeit über dieselbe Technologie wie das ursprüngliche HTC Vive - über die Basisstationen und Steuerungen.

Die Einrichtung des HTC Vive Pro ist größtenteils relativ einfach, solange Sie über genügend Speicherplatz verfügen. Während unseres Setups sind einige kleinere Probleme aufgetreten, die es uns wert machen, den Prozess und eventuelle Stolpersteine auf dem Weg zu besprechen.

Wir haben das HTC Vive Pro in einem durchschnittlich großen Wohnzimmer aufgestellt, in dem gerade genug Platz für die Verfolgung im Raummaßstab vorhanden ist. Wir haben auch einen einigermaßen hochwertigen Spielautomaten verwendet , der frisch gebaut und bereit für VR ist.

HTC Vive Pro Unboxing

Das neue Headset wird in einer kompakten Box geliefert. In dieser Box befinden sich keine Basisstationen oder Controller, da diese separat gekauft oder von Ihrem ursprünglichen HTC Vive-System geerntet werden müssen, wenn Sie gerade ein Upgrade durchgeführt haben.

Das neue Headset enthält jedoch die neuen Kabel und die aktualisierte Verbindungsbox. Diese Steuerbox wird über ein proprietäres Kabel mit dem Headset verbunden und über ein USB-Kabel und eine DisplayPort-Verbindung mit Ihrem PC.

1/5Pocket-lint

Das Setup ist relativ einfach, da alles sofort einsatzbereit ist. Vor allem, wenn Sie eine gute Vorstellung davon haben, wie Sie das ursprüngliche HTC Vive einrichten.

Einrichtung der HTC Vive Pro-Software

Eines der ersten Dinge, die Sie tun müssen, ist das Herunterladen der Software, die auch die Haupt- Vive-Software und Steam enthält (falls Sie diese noch nicht installiert haben).

Nach der Installation führt Sie die Vive-Software durch den größten Teil des Prozesses, um sicherzustellen, dass Ihr System ordnungsgemäß eingerichtet ist und alle Komponenten so angeschlossen und eingerichtet sind, wie sie sein sollten.

Pocket-lint

HTC Vive Pro Basisstationen

Um zu funktionieren, muss das HTC Vive Pro zwei Basisstationen einrichten, mit denen das Headset verfolgen kann, wo es sich im Raum befindet, und die Bewegung Ihres Kopfes während des Spiels. Diese Basisstationen müssen separat erworben und in dem Raum aufgestellt werden, in dem Sie spielen möchten.

Die Basisstationen müssen idealerweise über Kopfhöhe positioniert und in gegenüberliegenden Ecken des Raums nach unten abgewinkelt sein. Sie können Kamerastative oder ein hohes Bücherregal oder sogar Wandhalterungen verwenden, um die Boxen dauerhaft an der Wand zu befestigen. Sie benötigen jedoch eine gute Sicht auf den Raum, wenn Sie das beste VR-Erlebnis wünschen.

Pocket-lint

Abhängig von der Raumaufteilung und der Ausrüstung, die Sie zur Hand haben, kann es schwierig sein, beide Basisstationen über Kopfhöhe zu bringen und mit einer guten Sicht auf den Bereich richtig zu positionieren. Wir haben alles getan, vom Balancieren auf Schränken bis zum Auflegen auf Bücher, auf ein Stativ und vieles mehr.

Sie müssen nicht nur sicherstellen, dass die Basisstationen an der richtigen Stelle im Raum aufgestellt sind, sondern auch, dass sie sich in der Nähe einer Stromquelle befinden, da beide an das Stromnetz angeschlossen werden müssen, damit sie funktionieren.

Sobald Sie das Setup richtig eingestellt haben, werden Sie durch die kleinen grünen Lichter an den Basisstationen darüber informiert, dass alles in Ordnung ist und das Tracking ordnungsgemäß funktioniert. Die Steam VR-Software zeigt auch an, dass diese nachverfolgt werden, und warnt Sie, wenn das Headset nicht angezeigt wird.

Firmware-Updates

Es ist erwähnenswert, dass gelegentlich die verschiedenen Komponenten mit neuer Firmware aktualisiert werden müssen. Dies bedeutet, dass Sie sie an Ihren Computer anschließen müssen, da dies leider nicht drahtlos möglich ist. Dies kann ein Problem sein, insbesondere bei Basisstationen, da Sie sie von ihrem Platz nehmen müssen, um sie anzuschließen, aber es lohnt sich, sicherzustellen, dass alles reibungslos funktioniert.

1/9Pocket-lint

HTC Vive Pro Wireless-Controller

Ein weiterer separater, aber wesentlicher Kauf für das HTC Vive Pro sind die drahtlosen Controller. Dies sind die gleichen Controller, die mit dem ursprünglichen HTC Vive geliefert wurden, und sie müssen im Moment nicht verbessert werden, da sie einfach so gut funktionieren.

Diese Controller müssen jedoch regelmäßig aufgeladen werden, bevor Sie zum ersten Mal spielen können. Sie werden jeweils mit Mini-USB-zu-USB-Kabeln und Ladeadaptern geliefert. Wenn Sie also nicht über genügend USB-Buchsen an einem PC verfügen, müssen Sie noch mehr Steckdosen finden. Die Controller benötigen möglicherweise auch Firmware-Updates. Es lohnt sich daher, sie an Ihren PC anzuschließen, wenn Sie die Gelegenheit dazu haben.

Während des Einrichtungsvorgangs führt Sie die Vive-Software durch das Koppeln der Controller mit Ihrem System. Das gleichzeitige Drücken der Menü- und Systemtasten reicht aus, um sie zu verknüpfen, und dieser Vorgang ist ziemlich einfach, solange sie voll aufgeladen sind.

Pocket-lint

HTC Vive Link Box

Um das HTC Vive Pro an Ihren Gaming-PC anzuschließen, benötigen Sie die Linkbox, damit es funktioniert. Diese Linkbox unterscheidet sich geringfügig von der Linkbox des originalen HTC Vive. Früher war das VR-Headset über ein HDMI-Kabel mit Ihrem PC verbunden, jetzt über das HTC Vive Pro über DisplayPort.

Dies war anfangs ein Problem für uns, als wir das HTC Vive Pro mit dem Gaming-Laptop einrichteten, den wir normalerweise für VR-Spiele verwenden, nur um festzustellen, dass wir keine Verbindung zu diesem Computer herstellen konnten, da er nur einen HDMI-Ausgang hatte. Dies könnte auch für Sie ein Problem sein. Die meisten modernen Spielautomaten verfügen über eine DisplayPort-Verbindung. Andernfalls ist möglicherweise ein Konverter erforderlich.

Die Linkbox muss außerdem über USB und eine Stromquelle an denselben Spielautomaten angeschlossen werden. Der andere Unterschied ist, dass die neue Steuerbox einen Netzschalter hat. Sie müssen sicherstellen, dass dies während des Einrichtungsvorgangs aktiviert ist, damit alles reibungslos funktioniert.

Pocket-lint

Raumaufbau und Kalibrierung

Wenn die gesamte Hardware angeschlossen, gekoppelt und angeschlossen ist, fordert Sie die Software auf, die Kalibrierung anhand der Abmessungen Ihres Raums und der Art und Weise, wie Sie spielen möchten, vorzunehmen.

Wie das HTC Vive ermöglicht das Vive Pro das Spielen im Sitzen, Stehen oder im Raummaßstab. Für die Raumskala müssen Sie den Bereich mithilfe der Steuerungen kartieren, um das System über die Raumaufteilung zu informieren und zu verhindern, dass Sie beim Spielen auf Haushaltsgegenstände stoßen.

Dieser schrittweise Kalibrierungsprozess ist ziemlich einfach. Sie werden aufgefordert, die Mitte Ihres Spielraums, die Bodenhöhe und die Ränder des Raums zu kalibrieren. Sie werden gebeten, den Umriss Ihres Spielbereichs mit einem der Controller zu verfolgen. Wir haben festgestellt, dass Sie mit der erweiterten Option einfach in die vier Ecken des Bereichs klicken können und die Software den Rest erledigt. Dies lieferte auch eine genauere Anzeige, aber Sie müssen sich der Hindernisse im Raum bewusst sein und wissen, wie sie sich auf Ihr Spiel auswirken können.

Wenn Sie über ein Sofa fahren und glauben, dass Sie in der Nähe des Sofas spielen können, können Sie sich lösen, wenn ein Objekt in der VR-Welt nicht erreichbar ist, weil es sich in der realen Welt unter dem Sofa befindet.

Pocket-lint

Eine bequeme Passform finden

Das HTC Vive Pro ist viel einfacher zu tragen als andere Headsets, die wir ausprobiert haben. Es ist auch einfacher zu verwenden als das ursprüngliche HTC Vive. Das neue Design ist weitaus komfortabler, aber die richtige Passform macht einen großen Unterschied für Ihr Spielerlebnis.

Das erste, was Sie tun müssen, ist, Ihren Pupillenabstand (IPD) zu messen - dies ist der Abstand zwischen der Mitte Ihrer Pupillen. Im Lieferumfang des Headsets ist eine praktische Karte enthalten, die Sie mit dieser Maßnahme durchführt, sowie ein Spiegel, mit dem Sie einen genauen Messwert erhalten. Sie können dann das Einstellrad auf der rechten Seite des Headsets einstellen, um das richtige IPD für Ihre Augen einzustellen.

Unter dem Headset befindet sich eine Taste, mit der Sie die Tiefe des Headsets einstellen und die Linsen näher an Ihre Augen bringen können. Dies ist eine weitere Komforteinstellung, die einen großen Unterschied macht.

Pocket-lint

Das Headset sollte so passen, dass die Rückseite an der Schädelbasis und die Vorderseite des Headsets bequem auf Ihrem Gesicht sitzen. Es gibt einen offensichtlichen Ausschnitt für Ihre Nase, wo das Headset ruhen sollte. Ziehen Sie dann das Einstellrad und den Klettverschluss oben fest, um die beste Sicht und den besten Komfort zu erzielen. Dies mag die ersten Male ein bisschen fummeln, macht aber einen großen Unterschied. Das Endergebnis sollte eine klare Sicht auf die VR-Welt ohne dunkle Bereiche oder Unterbrechungen durch externe Lichtquellen sein.

1/4Pocket-lint

Verbindungsprobleme

Wenn alles so angeschlossen ist, wie es sein sollte, und Sie Verbindungsprobleme haben, bei denen der PC das HTC Vive Pro-Headset nicht erkennt, haben Sie möglicherweise dieselben Probleme wie wir.

Die Taste darunter, mit der Sie die Tiefe des Headsets einstellen können, kann auch bedeuten, dass es mit ziemlich viel Kraft herausspringt. So sehr, dass wir festgestellt haben, dass das Kabel, das an das Headset selbst angeschlossen ist, abgezogen wurde und das Headset nicht mehr funktioniert. Wenn Sie feststellen, dass dieses Kabel etwas locker erscheint, gibt es eine Lösung.

Erweitern Sie zunächst das Headset auf die volle Tiefeneinstellung. Entfernen Sie dann die gepolsterte Gesichtsmaske. Darunter befindet sich oben links am Headset ein Bedienfeld, das mit leichtem Druck und leichtem Wackeln entfernt werden kann. Darunter befindet sich der USB-C-Anschluss, aber auch der Anschluss des Hauptkabels an das Headset. Es ist einfach genug, um sicherzustellen, dass das Headset richtig angeschlossen ist, und dies sollte alle Probleme lösen, die Sie möglicherweise haben.

Pocket-lint

HTC Vive Pro PC-Spezifikationen

Die Mindestsystemanforderungen für das HTC Vive Pro sind denen des ursprünglichen HTC Vive ziemlich ähnlich.

  • Prozessor: Intel Core i5-4590 oder AMD FX 8350 oder besser
  • Grafik: NVIDIA GeForce GTX1060 oder AMD Radeon RX480 oder besser
  • Speicher: 4 GB RAM oder mehr
  • Videoausgang: DisplayPort 1.2 oder neuer
  • USB-Anschlüsse: 1x USB 3.0 oder neuer
  • Betriebssystem: Windows 8.1 oder höher

Es ist jedoch ein leistungsfähigeres System mit einer Auflösung, die auf 2800 x 1600 Pixel (1400 x 1600 pro Auge) erhöht wird. Dies kann sehr intensiv sein. Wenn Sie also Probleme haben, müssen Sie möglicherweise ein Upgrade Ihres Gaming-PCs in Betracht ziehen. Wir empfehlen jedoch natürlich, zuerst Ihren PC mit den neuesten Grafiktreibern zu aktualisieren, um sicherzustellen, dass dies nicht das Problem ist.

Abstürze sind eine ganz normale Erfahrung mit VR-Spielen - insbesondere, wenn Sie VR-Spiele mit frühem Zugriff spielen oder Beta-Software ausführen, aber jede Verzögerung oder Unterbrechung kann auf ein größeres Problem hinweisen, das behoben werden muss. Wir empfehlen, sicherzustellen, dass die Basisstationen eine gute Sichtlinie haben und nicht blockiert sind und dass alles ordnungsgemäß angeschlossen und aufgeladen ist.

Damit sollten Sie jetzt betriebsbereit und frei sein, um alle Freuden des VR-Spielens mit dem HTC Vive Pro zu genießen. Wir empfehlen diese Spiele, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern:

Schreiben von Adrian Willings.